Sport

Unser Sportunterricht hat unter anderem die Aufgabe den Schülerinnen und Schülern Bewegungskompetenzen näher zu bringen und ihnen dadurch die Teilnahme an diversen Sportangeboten zu ermöglichen. Durch den Erwerb grundlegender Fähigkeiten in verschiedenen Sportarten, werden Interesse und Motivation zu lebenslangem und sinnvollem Sporttreiben entwickelt.

Neben der Freude an der Bewegung hat der Sportunterricht die Aufgabe, die Schülerinnen und Schüler in ihrer Persönlichkeitsbildung zu fördern. Das bedeutet, dass sie durch das Sporttreiben auch soziale Kompetenzen, wie z.B. die Teamfähigkeit, erfahren und lernen. Neben den klassischen Sportarten wie Leichtathletik, Fußball, Badminton, Turnen sowie verschiedene kleine Spiele, werden auch neue sportliche Trends - wie zum Beispiel der beliebte „Parkour“ - im Lehrplan berücksichtigt.

Einen großen Stellenwert hat auch der Schwimmunterricht an unserer Schule. Immer mehr Schülerinnen und Schüler verfügen leider nicht mehr über ausreichende Fähigkeiten im Element Wasser. In unserer Schule wird für die 5. und 7. Klasse Schwimmunterricht für jeweils ein halbes Jahr angeboten. Ziel des Unterrichts sind die Verbesserung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten in den Schwimmarten Brust-, Kraul- und Rückenschwimmen.

Die sportliche Betätigung spielte schon immer eine große Rolle an unserer Schule, sowohl im obligatorischen Unterricht als auch in den fakultativen Veranstaltungen außerhalb der Stundentafel.

Fußball - beliebt und gefördert

Ballsportarten wie Fußball, Handball oder Hallenhockey nehmen seit Jahren einen wichtigen Platz im obligatorischen Unterricht und erfreuen sich immer mehr an Beliebtheit bei unseren Schülern.

Zur Tradition geworden ist bereits das alljährliche Fußballturnier zum Schuljahresende, bei dem sich an insgesamt 3 Tagen die besten Kicker der Klassenstufen 5/6, 7/8 und 9/10 gegenüberstehen. Angefeuert von den Fans der jeweiligen Klassen zählt dieser Wettstreit für nicht wenige unserer Schüler zu einem der absoluten Höhepunkte des Jahres (gleich nach den Klassenarbeiten in Mathe!). Traditioneller Spielort sind die stets bestens gepflegten Rasenplätze (Kleinfeld) der Sportanlage Martinsee.

Sowohl im Unterricht als auch auf den Schulmeisterschaften werden die besten Akteure gesichtet, die dann unsere Schule seit Jahren regelmäßig – teilweise sehr erfolgreich – im schulübergreifenden Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ vertreten. Neben vielen Erfolgen auf Kreisebene gab es auch erfolgreiche Teilnahmen unserer Teams auf Regional - (u.a. mit dem ehemaligen OFC-Profi Sascha Korb, der heute in der 3. Liga beim FC Verl unter Vertrag steht) und Landesentscheiden zu verzeichnen.

Bundesjugendspiele in der Leichtathletik

Alljährlich zum Schuljahresende finden auf der Sportanlage Martinsee unsere traditionellen Bundesjugendspiele statt. Hier treffen sich alle Schüler und Schülerinnen zum gemeinsamen Wettstreit in insgesamt 4 leichtathletischen Disziplinen. Ihre Lehrer und Lehrerinnen betätigen sich als Kampfrichter, Zeitnehmer, Weitenmesser oder arbeiten an der Auswertung der Wettkampfergebnisse.