Geschichte

Das Fach Geschichte wird an der Adolf-Reichwein-Schule in der Förderstufe in der Jahrgangsstufe 6, in der Hauptschule in den Jahrgangsstufen 7 und 9 und in der Realschule in den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 unterrichtet.

 

Während in der Hauptschule das Schulgeschichtsbuch „mitmischen“ verwendet wird, werden sowohl in der Förderstufe als auch im Realschulzweig das Schulgeschichtsbuch „Zeitreise“ des Klett-Verlages genutzt.

Für die nächsten Jahre ist für den Hauptschulzweig ebenfalls geplant, auf die Zeitreise-Bände umzusteigen.

 

Für die Präsentationsprüfungen der zehnten Klasse Realschule kann das Fach Geschichte gewählt werden. Die Genehmigung des gewählten Themas kann nur erfolgen, wenn es im Geschichtsunterricht nicht thematisiert wurde oder wenn es über die im Unterricht vermittelten Inhalte deutlich hinausgeht. Außerdem kann ein Thema nur genehmigt werden, wenn die Quellenlage hierzu ausreichend ist. So sollte mindestens eine deutschsprachige Monografie zum Thema vorhanden sein. Auch dürfen Themen nicht im Verdacht stehen, Kriege zu verherrlichen. Das Vorstellen von Schlachten oder Waffensystemen ist nicht gestattet. Wichtig ist zudem, dass jedes Thema anhand einer wissenschaftlichen Frage abgehandelt werden sollte. Ein ledigliches Vorstellen beispielsweise der Biografie eines Herrschers reicht nicht aus. Dass das gewählte Thema eine geschichtswissenschaftliche Relevanz haben sollte, steht außer Frage.

Eine abschließende Genehmigung des gewählten Themas und der Gliederung erfolgt, wie in allen anderen Fächern auch, durch die Schulleitung.