ARS beschenkt Kinder in Not mit Weihnachtspaketen

Auch in diesem November sammelten im Rahmen einer Aktion der Stiftung Kinderzukunft unter der Schirmherrschaft von Dr. Franziska Giffey viele Klassen der Adolf-Reichwein-Schule zahlreiche liebevoll verpackte Weihnachtspäckchen und Pakete für Kinder, die sich in Not befinden und unserer Unterstützung und Zuwendungen bedürfen.

0102Ihr Inhalt reichte von neuer Kinderkleidung, Accessoires, Schulsachen und Spielsachen bis zu Hygieneartikeln und originalverpackten Süßigkeiten. Die Lehrkräfte Bianka Glaubrecht und Rosi Kruck sowie die Schulsozialarbeiterin Claudia Wächtler führten das Projekt federführend mit Engagement und Begeisterung durch. Gepackt wurde vor allem in der Förderstufe, aber auch aus den anderen Klassen und dem Kollegium wurde gespendet. Die 63 sehr farbenreich und ansprechend gestalteten Päckchen und Pakete wurden schließlich am vergangenen Donnerstag, den 2. Dezember per Kurier auf ihre Reise zu Kindern in Not in Rumänien, der Ukraine und Bosnien und Herzegowina verschickt. Dort werden sie u. a. an Waisen- und Straßenkinder, kranke Kinder sowie Kinder armer Familien in Heimen, Schulen und in Elendsvierteln verteilt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.