Wir sind eine Haupt- und Realschule mit Förderstufe, die ca. 500 Schüler besuchen und legen großen Wert auf effektives Lernen unter guten Lernbedingungen, was die Klassengrößen, die Ausstattung der Schule und den Fortbildungsstand der Lehrkräfte betrifft. Dank der Beteiligung unserer Lehrkräfte am SINUS-Projekt für kompetenzorientiertes Lernen haben die neuen Bildungsstandards bereits Einzug in den Unterricht gehalten.

Die Lenkung unserer Schüler in Haupt- oder Realschule erfolgt erst nach einer zweijährigen Beobachtungsphase am Ende der Klasse 6 unserer Förderstufe. 
Nahezu die Hälfte unserer Realschulabsolventen schlagen Bildungsgänge ein, die nach zwei bis drei Jahren zur Hochschulreife führen. Zwei Betriebspraktika, professionelle Berufswegebegleitung und zahlreiche weitere Maßnahmen der Berufsorientierung bereiten unsere Haupt- und Realschüler optimal auf den Übergang in das Berufsleben vor.

Der Betrieb des Schulkiosks und der Mittagsverpflegung durch Schüler und die bewegte Pause sind Beispiele für handlungsorientierten Unterricht an unserer Schule. Gewaltprävention durch Schulsozialarbeit, Schulseelsorge, Streitschlichter und Busbegleiter sowie die Beteiligung am Anti-Gewalt-Training für Schüler „PIT“ (Prävention im Team) sind installiert.

Unsere Schule ist eine offene Ganztagsschule mit teilweise freiwilligen Nachmittagsangeboten. Hausaufgabenhilfe, Förderkurse und Arbeitsgemeinschaften mit Unterstützung unseres Fördervereins gehören bereits jetzt zu unserem Schulprofil. Haben Sie diese Zeilen neugierig gemacht, so laden wir Sie ein, sich auf unserer Homepage noch weiter zu informieren oder unserer Schule einen Besuch abzustatten.

Das Schulleitungsteam
Margit Breen (Rektorin)
Doris Huber (Konrektorin)

Simone Richter (Konrektorin)